Dienstag, 8. Januar 2013

Ein anderer Tatort

Am Sonntag, dem 6.Jänner, lief ein neuer "Tatort" mit dem sehr guten Ermittler-Duo Ritter/Stark. Im Unterschied zu den unsäglichen Drehbüchern, die den jeweiligen Kriminalfall an eine menschliche Beziehungstragödie der Ermittlerfigur knüpfen, damit einen unerträglich künstlichen Plot und einen äregrlichen Übergenuss an Sentimentalität schaffen, war das wieder einmal ein erfreulich "klassischer" Krimi. Spannung war von der ersten bis zur letzten Minute gewährleistet - und zwar nicht durch Verfolgungsjagd und Hintergrundgewummer, sondern durch ein starkes Drehbuch und hervorragende schauspielerische Leistungen - bis in Nebenrollen. Wenn dazu noch eine sensible Regie und Kameraführung kommen, weiß man, was niveauvolle TV-Unterhaltung sein kann.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen